Therapieangebote im Rahmen der Krankenkassenleistungen:

  • Tiefenpsychologisch fundierte und analytische Psychotherapie bei Erwachsenen als Einzelfallbehandlung
     
  • Für die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie werden in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen bis zu 80 Einzelsitzungen übernommen. Für die analytische Psychotherapie werden in der Regel 240 Einzelsitzungen übernommen.
     
  • Bei den privaten Krankenkassen hängt der Leistungsumfang vom jeweiligen Vertrag des Versicherten ab.
Leistungsumfang im Rahmen der gesetzlichen Kassenzulassung
  • Psychotherapeutische Sprechstunde
    Für gesetzlich Krankenversicherte ist vor Therapiebeginn die Inanspruchnahme mindestens einer psychotherapeutischen Sprechstunde (Erstgespräch) zu 50 Min. Dauer verpflichtend. Es können max. 3 Sprechstunden durchgeführt werden.
     
  • Akuttherapie
    Bei besonders dringendem Behandlungsbedarf kann eine psychotherapeutische Akutbehandlung im Umfang von bis zu 12 Behandlungen zu je 50 Min. Dauer in Frage kommen. Eine Akutbehandlung dient der Krisenintervention und kann –falls erforderlich- in eine Kurzzeitpsychotherapie oder in eine Langzeitpsychotherapie übergeführt werden. Bereits durchgeführte Therapieeinheiten der Akutbehandlung werden auf die nachfolgende Psychotherapie angerechnet.
     
  • Probatorische Sitzungen
    Mind. 2, max. 4 probatorische Sitzungen à 50 Min. müssen für die Einleitung einer Kurz- oder Langzeittherapie durchgeführt werden.
     
  • Tiefenpsychologisch fundierte oder psychoanalytische Kurzzeittherapie in zwei Abschnitten mit jeweils 12 Sitzungen zu 50 Min. Dauer.
     
  • Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie als Langzeittherapie
    Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie sieht Krankheitssymptome als Folge von aktuellen Konflikten in Beziehungen oder von nicht bewältigten Beziehungserfahrungen und Konflikten aus früheren Lebensphasen.
     
  • Analytische Psychotherapie und Psychoanalyse als Langzeittherapie
    Die analytische Psychotherapie nimmt an, dass Krankheitssymptome durch konflikthafte unbewusste Verarbeitung von frühen oder später im Leben erworbenen Lebens- und Beziehungserfahrungen verursacht und aufrechterhalten werden.

Leistungsumfang außerhalb der Kassenhonorierung:

  • Paarberatung/ Paartherapie
     
  • Einzel- und Gruppensupervision
     
  • Einzelcoaching für Führungskräfte
     
  • Homöopathie bei psychischen Erkrankungen